Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden

2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" im Stadtteil Mainsondheim


Öffentliche Bekanntmachung

über die öffentliche Auslegung gemäß §3 Abs. 2 BauGB für den Entwurf der

2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" im Stadtteil Mainsondheim als vorhabenbezogener Bebauungsplan (§ 12 BauGB) mit integriertem Grünordnungsplan und 10. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan (Teiländerung) im Parallelverfahren (§ 8 Abs. 3 BauGB)

Der Haupt- und Bauausschuss der Stadt Dettelbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 12.03.2020 den Entwurf des Bebauungsplans "2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" im Stadtteil Mainsondheim als vorhabenbezogener Bebauungsplan (§ 12 BauGB) mit integriertem Grünordnungsplan und 10. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan (Teiländerung) im Parallelverfahren (§ 8 Abs. 3 BauGB)" in der Fassung vom 28.02.2020 gebilligt und den Beschluss zur Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB und der Beteiligung der Fachbehörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB gefasst.

Der Beschluss wird gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB öffentlich bekanntgemacht.

Anlass der Aufstellung des Bebauungsplans "2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" ist die Absicht der Firma Metallbau Schiffler, den bestehenden metallverarbeitenden Betrieb am Standort Mainsondheim zu erweitern. Der Firmensitz in der Hörblacher Straße in Mainsondheim kann die Anforderung des Betriebs nicht mehr erfüllen, so dass eine Erweiterung in Form eines Neubaus erforderlich ist.

Ziel der Stadt Dettelbach ist es, den Betrieb am Ort zu halten und entsprechende Flächen für die Betriebserweiterung bereit zu stellen. Mit der 2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" im Stadtteil Mainsondheim als vorhabenbezogener Bebauungsplan (§ 12 BauGB) mit integriertem Grünordnungsplan und Änderung des Flächennutzungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Vorhaben der Firma Metallbau Schiffler geschaffen werden.

Der Geltungsbereich kann dem beigefügten Lageplan entnommen werden. Er umfasst das Grundstück mit der Fl.-Nr. 265 (Teilfläche) mit einer Fläche von ca. 5.000 m2. Auf Grund der Rückmeldung aus der der frühzeitigen Unterrichtung der Behörden gem. § 4 Abs. 1 BauGB sowie Beteiligung der Öffentlichkeit § 3 Abs. 1 hat sich der Geltungsbereich des Bebauungsplanes verändert. Die Ziele des Vorhabens bleiben dabei unberührt.

Der Geltungsbereich wird abgegrenzt

im Norden durch die Flurnummern:

  • 265/2 (Wohnbebauung)
  • 265/9 (Grünfläche)
  • 265 (Landwirtschaftlich genutzte Fläche, teilweise innerhalb des Geltungsbereiches) im Osten durch die Flurnummern:
  • 265 (Landwirtschaftlich genutzte Fläche, teilweise innerhalb des Geltungsbereiches) im Süden durch die Flurnummern:
  • 265 (Landwirtschaftlich genutzte Fläche, teilweise innerhalb des Geltungsbereiches, Ferngasleitung incl. Schutzstreifen)


  • im Westen durch die Flurnummern:

  • 264 (Erschließungsstraße "Albertshöfer Straße")
  • 103 (Erschließungsstraße "Albertshofener Straße")


  • Lageplan

















    Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus und dementsprechender Schutzmaß-nahmen ist das Bauamt der Stadt Dettelbach für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen.

    Gem. § 4a Abs. 4 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und Grünordnungs-plan sowie Vorhaben- und Erschließungsplan

    vom 04.05.2020 bis einschließlich 08.06.2020


    im Internet auf der Starseite der Homepage der Stadt Dettelbach - www.dettelbach.de - zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich eingestellt. Es wird daher gebeten die Stellungnahmen schriftlich per Email: bauverwaltung@dettelbach.de oder telefonisch unter Tel.: 09324 / 304 - 134 (Sprechzeiten: Montag - Freitag 8:00 - 12 Uhr, Donnerstag 14 - 18:00 Uhr) zur Niederschrift abgeben.

    Gleichzeitig mit der öffentlichen Auslegung findet die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.

    Gemäß § 4a Abs. 6 BauGB können Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksich-tigt bleiben.

    Stadt Dettelbach, den 16.04.2020


    Herbert Holzapfel
    Zweiter Bürgermeister



    Ergänzung zur Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung gemäß §3 Abs. 2 BauGB für den Entwurf der 2. Änderung und Erweiterung Bebauungsplan "Rosenberg" im Stadtteil Mainsondheim als vorhabenbezogener Bebauungsplan (§ 12 BauGB) mit integriertem Grünordnungsplan und 10. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan (Teiländerung) im Parallelverfahren (§ 8 Abs. 3 BauGB)

    Ergänzend zur o. g. Bekanntmachung im Amts- und Mitteilungsblatt vom 24.04.2020 (Nummer 14) geben wir folgenden Hinweis:

    Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und der damit verbundenen eingeschränkten Öffnung der Stadtverwaltung ist die Auslegung der Unterlagen nur erschwert möglich. Soweit Interessierte keine Möglichkeit haben, das Internet zur Einsichtnahme zu nutzen oder aus sonstigen triftigen Gründen die Unterlagen in Papierform einsehen möchten, können Sie sich bei der Bauverwaltung (Frau Gaida, Tel. 09324 / 304-134, Fax. 09324 / 304-117, bauverwaltung@dettelbach.de) melden. Die Einsicht wird in geeigneter Form ermöglicht.

    Stadt Dettelbach, den 29.04.2020
    Christine Konrad, Erste Bürgermeisterin


      OK  
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung