Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden

Beglaubigungen


Zimmer-Nr.: 2 (EG)

Bei der Meldebehörde und in den Bürgerservicestellen werden Kopien beglaubigt. Hierzu sind die Originale und die dazu gefertigten einseitigen Kopien vorzulegen. Es werden grundsätzlich keine Personenstandsurkunden (Geburts-, Sterbe- und Heiratsurkunden) beglaubigt. Hierfür ist das Standesamt zuständig, welches die jeweilige Urkunde ausgestellt hat.


Nicht beglaubigt werden außerdem

  • Testamente
  • Unterlagen über Erbrechts- und
    Grundstücksangelegenheiten
  • Grundbucheintragungen
  • von Gerichten gefertigte Entscheidungen
  • Vereins- und Handelsregistersachen
  • Eidesstattliche Versicherungen
  • Generalvollmachten
  • Kopien mit ausländischen Textinhalten
  • übersetzte ausländische Dokumente
  • ausländische Pässe

Besondere Hinweise:

Öffentliche Beglaubigungen können nur von einem Notar vorgenommen werden.

Gebühren: 5,00 Euro für 1 Seite, jede weitere Seite 0,75 Euro.





  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung