Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden

Allgemeine Informationen


Stadtansicht, Foto von Petra Reißmann


Lage im Raum:
9 km nord-östlich der Kreisstadt Kitzingen am Main, 20 km östlich von Würzburg

Stadtgebiet:
63 qkm, Unterzentrum, drittgrößte Stadt im Landkreis

Stadtteile:
Zentralort mit 9 Stadtteilen Dettelbach, Bibergau, Brück, Effeldorf, Euerfeld, Mainsondheim, Neuses a. Berg, Neusetz, Schernau, Schnepfenbach

Klima:
Dettelbach liegt in der Maingauklimazone. Dies ist eines der trockensten und wärmsten Klima Deutschlands.

Höhenlage:
201 Meter u. NN

Einwohnerzahl:
Die Stadt Dettelbach hat rund 3.450 Einwohner, etwa noch einmal so viele zählen die Stadtteile

Verkehrsanbindung:
mit der Deutschen Bahn:
Strecke Nürnberg - Würzburg
Dettelbach-Bahnhof (etwa 5 km vom Kernort entfernt) mit guten Parkmöglichkeiten für Pkw.

mit dem Auto:
A 7: Kassel - Ulm (Ausfahrt Kitzingen - Biebelried, B8)
A 3: Nürnberg - Frankfurt (Ausfahrt Kitzingen - Dettelbach-Ost)

Freizeitangebote:
Mainfrankenpark (Großkino, Großdiscothek, Burger King, Freizeitlocations)
Hallenbad
18-Loch und 9-Loch Golfanlage
Anglerseen
Wassersport auf dem Main
Sporthalle mit 2 Bundeskegelbahnen
Tennisplätze
Kinderspiel- und Bolzplätze
Wander- und Radwanderwege
Reitgelände, Winzerfeste
Museen
Kultur- und Kommunikationszentrum
Vinothek
Stadt- und Wallfahrtskirchenführungen (Rundgang um die Stadtmauer, Wein-Erlebnis- Führungen)
Fahrradverleih
Kunstgut-Kunsthandel Döbele
Mainfähre

Wander-/ Radwege
Mainradweg (Rad- und Wanderweg)
Fernwanderweg
Fränkischer Marien-Weg
Weinwanderweg "Bibel und Wein"
IVV Permanent-Wanderweg

Weinlagen:
Dettelbacher Honigberg
Dettelbacher Sonnenleite
Dettelbacher Berg-Rondell
Neuseser Glatzen

Historische Sehenswürdigkeiten:
spätgotisches Rathaus mit doppelläufiger Freitreppe und Verkündhalle (ca. 1512)
Pranger (1674)
Stadtpfarrkirche mit zwei ungleichen Türmen - vormals Ritterburg der "Herren von Thetilabach" (1444 - 1774)
Stadtbefestigung mit 2 Ausfalltoren und 32 Türmen; ringsum begehbar (um 1500)
Faltertor - Teil der Stadtbefestigungsanlage mit Kolping-Handwerkermuseum
Wallfahrtskirche "Maria im Sand" (1505 - 1616); zahlreiche Kunstwerke der Renaissance- und Barockzeit; 2005: Jubiläum "500 Jahre Wallfahrt"
mittelalterliche Innenstadt mit vielen Fachwerkhäusern
stolze Bürgerhäuser aus dem 16., 17., 18. und 19. Jhd.

Weinbau:
ca. 250 ha Anbaufläche Dettelbacher Weine sind typisch für Franken: kräftig, nachhaltig, gehaltvoll. Zunehmend ist der Anbau von Rotweinen. Vermarktung durch überwiegend nebenerwerbsmäßig tätige Winzerbetriebe.

Weinprinzessinnen:

Weinprinzessin Franziska II. aus Dettelbach


Weinprinzessin Nadine I. aus Neuses a. Berg

Museen:
Museum Dettelbach - Pilger & Wallfahrer
Museum der Heimatgruppe Haslau und Umgebung im Kirchnerhaus
Handwerkermuseum im Faltertor

Kultur:
Touristinformation im KuK.Dettelbach
Volkshochschule
Stadtbibliothek mit Mediathek
Museum Dettelbach - Pilger & Wallfahrer
Handwerkermuseum im Faltertor
Heimatmuseum der Heimatgruppe Haslau u. Umgebung
Klassische Konzerte im historischen Rathaus und im Kreuzgang des Franziskanerklosters
Kabarett im historischen Rathaus
Stadtarchiv
Kulturhistorischer Kreis

Touristische Angebote:
350 Gästebetten in Hotels, Gasthöfen, Privatzimmern und Ferienwohnungen fast aller Kathegorien
Gästeführungen durch die Altstadt und die Wallfahrtskirche
Weinbergswanderungen und Weinbergsführungen
Mainschleifenrundfahrten
Kutschfahrten durch die Weinberge
Wein- und Bremserfeste
Konzerte, Märkte
Heckenwirtschaften
Floßfahrten auf dem Altmain

Dettelbach ist außerdem einer von 100 Genussorten in Bayern



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung