Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden

Sagen- und Mythenweg


Foto: Fränkisches Weinland Tourismus GmbHBegeben Sie sich auf eine Reise durch die Dettelbacher Flur und lernen Sie einige Sagen und Mythen rund um Dettelbach kennen!

Der Sagen- und Mythenweg erstreckt sich durch die Dettelbacher Flur und ist ausreichend beschildert.
Vom Beginn der Egerländer Straße bis zum Ende des Spielberg sind es 2 Kilometer, die in ca. 1,5 Stunden zu bewältigen sind. Entlang des Weges stehen 12 Tafeln mit Sagen über Dettelbach sowie Informationen über Landwirtschaft und Weinbau. An der Hütte des Wein-, Obst- und Gartenbauvereins befindet sich eine Panoramaansicht mit Blick auf das Maintal.
Zusätzlich kann zur Joesfs-Höhe (1 km ab Tafel 11) gewandert werden. Hier steht eine weitere Sagentafel.


Foto: Petra ReißmannDer Sagen- und Mythenweg wurde am 1. Juli 2009 eingeweiht- Er führt, ausgehend vom hist. Rathaus Dettelbach, an der Stadtmauer entlang durch die Weinberge. Einer der schönsten Aussichtspunkte - vielleicht sogar im Fränkischen Weinland - ist das Herz-Jesu-Denkmal. Im Jahr 1900 errichteten die Dettelbacher Bürger dieses Denkmal. Es ist ca. 8,5 m hoch und weithin sichtbar.

Die Statue hat dem Standort den Namen gegeben: "Herz-Jesu-Höhe". Die Inschriften auf der Vorder- und Rückseite des Sockels berichten von dem Wunsch der Menschen, dass das anbrechende 20. Jahrhundert eine gesegnete Zeit werden möge. An diesem Ort wurde eine Schutzhütte für Wanderer errichtet in der man sich niederlassen, sich stärken und das Panorama genießen kann.

Der Blick reicht über die Weinberge hinweg auf den Main bis zum Steigerwald. Von Ferne grüßt der Schwanberg. Im Dunst ist das Kloster Münsterschwarzach zu sehen. 

Entlang des Weges finden sich Tafeln mit Erklärungen über das fränkische Schichtstufenland, dieEntwicklung des Weinbaus (nicht nur in Dettelbach), das fränkische Weinbauklima, die Entwicklung der Landwirtschaft, die Geologie des Mains und über ökologischen Weinbau. Natürlich dürfen die Besonderheiten von Dettelbach die nicht fehlen, so wie z. B. die ungleichen Türme der Pfarrkirche, die Muskatzinen oder die Wallfahrt nach Dettelbach.

Der Weg ist ca. 2 km lang und kann mit dem Erklimmen der Josefs-Höhe am Berg-Rondell kombiniert werden.

Übersichtskarte Sagen- und Mythenweg
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung