Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden

Ordnungsamt / Gewerbeamt


Öffentliche Veranstaltungen und vorübergehende Gestattungen

Wenn Sie eine öffentliche Vergnügung planen, ist dies der Gemeinde unter Angabe der Art, des Orts und der Zeit der Veranstaltung und Zahl der zuzulassenden Teilnehmer spätestens eine Woche vorher schriftlich anzuzeigen.

Für regelmäßig wiederkehrende, gleichartige öffentliche Vergnügungen genügt eine einmalige Anzeige.

Öffentliche Vergnügungen sind der Öffentlichkeit zugängliche Veranstaltungen, die dazu bestimmt und geeignet sind, die Besucher zu unterhalten, zu belustigen, zu zerstreuen oder zu entspannen. Dies können z.B. Feste, Konzerte, Theateraufführungen und ähnliches sein.

Keine Vergnügungen im Sinne des Art. 19 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes (LStVG) sind Veranstaltungen, die vorwiegend der künstlerischen oder kulturellen Erbauung, der Unterweisung, Belehrung oder religiösen Zwecken dienen. Das ist nicht der Fall, wenn lediglich der Erlös der Veranstaltung für diese Zwecke bestimmt ist.

Werden bei der Veranstaltung auch alkoholische Getränke abgegeben und zubereitete Speisen verkauft, dann ist außerdem eine vorübergehende Schankerlaubnis zu beantragen. Der Antrag auf Gestattung ist nicht notwendig, wenn Sie als Veranstalter eine Gaststättenkonzession besitzen.

Bitte denken Sie bei der Organisation Ihrer öffentlichen Veranstaltung, wie z. B. bei Vereinsfeiern, Wein- und Straßenweinfesten oder Kindergarten- und Schulfesten rechtzeitig an die Veranstaltungsanzeige und ggf. den Antrag auf Gestattung.

Bei Großveranstaltungen bitten wir spätestens 8 Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin um Abgabe eines detaillierten Veranstaltungskonzeptes. Bei Fragen können Sie sich gerne an das Ordnungsamt wenden. Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt auf. E-Mail: ordnungsamt@dettelbach.de oder telefonisch unter 09324/304-114 oder 304-116.

Anzeige einer Straußwirtschaft

Für die Anzeige zur Eröffnung einer Straußwirtschaft hat das Landratsamt Kitzingen einen neuen Vordruck und ein Merkblatt veröffentlicht.

Die Straußwirtschaft ist mindestens zwei Wochen vor Beginn des Betriebes bei der Gemeinde sowie dem Landratsamt Kitzingen anzuzeigen.

Die Anzeige und das Merkblatt zur Eröffnung der Straußwirtschaft siehe nebenstehende Links.

  • Gewerbean- um- und Abmeldungen (siehe nebenstehende Links)
  • Marktfestsetzungen, (keine Durchführung)
  • Sicherheitsrechtliche Anordnungen
  • Feuerwehrwesen



  •   OK  
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung